Skip to content

Radsport für Kassel: Rohloff-Cup 2016

Die Zweirad-Gemeinschaft Kassel richtet zum 10. mal die Rennserie aus auf der bewährten Strecke des Verkehrsübungsplatzes in Baunatal-Hertingshausen aus. An insgesamt 20 Renntagen werden bundesweit die schnellsten Beine von der Klasse der Schüler U13 bis hin zu den Senioren 4 gesucht. Dabei werden immer mittwochs um 19 Uhr die Rennen im Wechsel gefahren.
Zweirad-Gemeinschaft Kassel e.V.
Rennen 1
Im sicher schnellsten Rennen starten am 13. und 27. April, am 11. und 25. Mai, den 8. und 22. Juni, am 6. und 20. Juli sowie am 3. und schließlich 17. August alle 14 Tage die Junioren U19 mit den Senioren der A/B/C-Lizenzen zu je 35 Runden.

Rennen 2
An diesen 14-tägigen Renntagen werden eine Vielzahl an Klassen gemeinsam starten. Die kürzeste Streckenlänge von 20 Runden müssen die Schüler und Schülerinnen der U13 und U15 bewältigen. Alle weiteren Klassen starten über 30 Runden: die männliche und weibliche Jugend U17, die Juniorinnen der U19, die Frauen sowie die Senioren 2, 3 und 4. Auch hier wird im 14-tägigen Wechsel gefahren, Startschuss ist der 20. April. Danach folgen der 4. und 18. Mai, der 1., 15. sowie 29. Juni, im Juli am 13. und 27. und letztlich mit dem 10. und 24. August die letzten beiden Starts. Alle 20 Rennen der Rennen 1 und 2 werden zudem als Kriterium ausgefahren.

Kriterium
Bei einem Kriterium ist nicht automatisch der Sieger der letzten Runde der Gesamtgewinner, sondern es werden über den gesamten Rennverlauf alle 5 Runden Platzierungen ermittelt und dafür Punkte vergeben. Wer am Ende die meisten Punkte erfahren konnte, ist der Tagessieger. Dafür sprinten die Fahrer und Fahrerinnen zum Glockenschlag alle 5 Runden um die Plätze 1-4. Für diese werden 5, 3, 2 und 1 Punkt vergeben; die letzte Wertung (zum Rennende) zählt doppelt, also 10, 6, 4, 2 Punkte. Ein schnelles Rennen, dass für die Zuschauer attraktiv ist und eine kurze Strecke, die gut einzusehen ist.

Ausblick
Nach der Rekordbeteiligung im vergangenen Jahr wünscht sich die Zweirad-Gemeinschaft auch in diesem Jahr einen ähnlichen Zuspruch und sollte sich das Wetter für Radrennsport entscheiden, sollte dies auch möglich sein. Im Rennen der Elite ist Enrico Oglialoro der Herausforderer, gefolgt von den weiteren heimischen Fahrern mit Roman Kuntschick sowie Leonard Mayrhofer. Aber auch Andre Hildmann aus Göttingen ist erneut stark einzuschätzen. In den Senioren-Klassen gilt es mit Thomas Quast, Viktor Slavik und Hans-Jürgen Ludwig bewährte Radsportkräfte zu schlagen und bei den Frauen freut sich die ZG, Lena Bischoff-Stein oder Yvonne Dippel erneut mittwochs begrüßen zu können. Im Nachwuchsbereich wird es interessant zu sehen sein, wie sich die Talente der Zweirad-Gemeinschaft – Jannis Tillack und Ben Völker – für die neue Saison vorbereitet haben und auch die weiteren ZG-Jugendfahrer sollen herangeführt werden. Mit Thomas Olesch von der ZG schließlich würde ein sehr starker U19-Fahrer auf Bundesliga-Niveau den Mittwoch enorm aufwerten, wenn es dessen umfangreicher Rennplan zulässt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen