Skip to content

Hin & Weg! Kunst zum Mitnehmen?! Performance und Auktion bei Karibu-Kassel e.V.

Am Mittwoch, den 30. August 2017 findet ab 19:00 Uhr im Karibu Welt- und Regioladen die Veranstaltung „Hin & Weg! Kunst zum Mitnehmen?!“ statt. Im Rahmen einer Performance zum Buch „Mona Lisa von Bangoulap – Die Fabel vom Weltmuseum“ sowie mit weiteren Texten werden Mitglieder von Karibu-Kassel und der Kasseler Dance-Company „Ventil“ Fakten zum Thema „Umgang mit Kunst und Mensch“ präsentieren und dabei auch auf die aktuelle Situation von Flucht, Migration und Rohstoffen eingehen. Im Anschluss daran wird es eine Auktion afrikanischer Kunstobjekte geben.

Hin & Weg - Die Fabel vom Weltmuseum
Ethnologische Museen in Paris, Brüssel oder Berlin präsentieren Kunstschätze aus aller Welt. Eine Bereicherung für Wissenshungrige, wäre da nicht die Frage ihrer Provinienz. Getreu dem Leitsatz „Hin und Weg“ war es jahrhundertelang in Kolonialherrenkreisen Usus, Masken, Kultgegenstände oder Statuen gegen ein paar Münzen oder einfach so als Souvenir aus Ländern des Südens „auszuführen“. Diesem Thema und den sich heute daraus ergebenden Fragen nach Besitz, Eigentum, Raubkunst und Ausgrenzung widmet sich „Mona Lisa von Bangoulap – Die Fabel vom Weltmuseum“ von Arno Bertina. Skurril, witzig, klug und unbequem erzählt sie die Geschichte des Königs von Bangoulap, Oberhaupt des Volkes der Bamileke in Kamerun, der das Pariser Musée du quai Branly um kostenlose Besichtigung eines der wichtigsten Museumsschätze bittet, den Thron von Bangoulap. Mit diesem und weiteren, durchaus nachvollziehbaren Anliegen löst er eine Lawine wechselseitiger Forderungen in europäischen Museumskreisen aus, aber auch die Befürchtung in diplomatischen Kreisen, „ganz Europa könne kostenlos werden“, wenn all diejenigen, deren Kunstschätze man in europäischen Museen besitzt, diese plötzlich anschauen wollten.

documenta14 – Anlass zum Thema
Karibu-Kassel hat die diesjährige documenta14 zum Anlass genommen, zum Thema „Kunst, Kolonialherrschaft, Kapitalismus“ zu arbeiten. Ergebnis ist die unterhaltsame und sehr informative Veranstaltung „Hin & Weg“, bei der Kunstobjekte aus mehreren afrikanischen Ländern zur Versteigerung kommen. Die Erträge einer Schale der südafrikanischen Keramik-Kooperative „Isuna“ fließen als Spende direkt dorthin. Hierzu wird Susanne Denzel, ebenso Karibu-Mitglied, detaillierte Information bieten. Alle Objekte sind seit dem 14.08. im Laden in der Obersten Gasse 30 zur Besichtigung ausgestellt.


„Hin & Weg“ – Kunst zum Mitnehmen?!
Mittwoch, 30. August, 19:00 Uhr – Eintritt frei

Karibu Welt- und Regioladen
Oberste Gasse 30
34117 Kassel

Reparieren, dass das Zeug hält!

Reparieren statt wegwerfen!

.
.
.
.
.
.
.

"Wegwerf-Verhinderung" beim 35. Reparier Café Kassel-West am 25. August

Am 25. August ab 16 Uhr wird wieder repariert, was uns auf den Tisch kommt: Lampen, Küchengeräte, Radios, CD/DVD-Player, Computer, Textilien... Und es gibt Kaffee und Kuchen!

Mehr Info auf der Web-Site.

Wir sehen uns in der Samuel-Beckett-Anlage 12 im Nachbarschaftstreff von Hand in Hand e.V.


"Reparieren, dass das Zeug hält!" vollständig lesen

„Jetzt sprechen wir!“ - Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete gehen im Freien Radio Kassel on air

Die erste Radiosendung von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten ist am Dienstag, den 4. Juli 2017, 18-19 Uhr live im Freien Radio Kassel zu hören (105,8 MHz, Kabel 97,8 MHz oder Webstream -> freies-radio.org). Einer der Beiträge thematisiert die kürzlich abgeschlossene Aktionswoche „20 Jahre Kein Mensch ist illegal“ in Kassel. Ein live ausgetragener „Zungenbrecher-Wettbewerb“ bringt die Zuhörer zum Lachen. Die Sendung wird als Podcast auf diekopiloten.de online verfügbar sein. "„Jetzt sprechen wir!“ - Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete gehen im Freien Radio Kassel on air" vollständig lesen

Quartiersrundgang: Von der Hohenzollernstraße zu Kassels neuem Boulevard – Die Friedrich-Ebert-Straße im Wandel der Zeit

Donnerstag, 18.Mai, 17.30-19.00 Uhr, Treffpunkt: Ständeplatz, vor der Bäckerei
Um Anmeldung wird gebeten: mittendrin(at)friedrich-ebert-strasse.net

"Quartiersrundgang: Von der Hohenzollernstraße zu Kassels neuem Boulevard – Die Friedrich-Ebert-Straße im Wandel der Zeit" vollständig lesen