Skip to content

Großes Wolfhager Energiefest mit Energie-Messe am Sonntag, 18. Oktober

Sonntag, 18. Oktober – 11 bis 17 Uhr – Solarhalle Herwig-Blankertz-Schule – Pommernanlage – Am Gasterfelderholz 1 – Gebäude 22 – 34466 Wolfhagen
Die Stadt Wolfhagen (Landkreis Kassel) ist einer der bundesdeutschen Vorreiter in Sachen "lokale Energiewende" und "Energieeffizienz".
Als eine von fünf deutschen Städten hat sich Wolfhagen für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Forschungsvorhaben "Energieeffiziente Stadt" qualifiziert und arbeitet an modellhaften Lösungen, die auch auf andere Städte und Gemeinden übertragbar sein werden.
Mit ihren Bürgern und allen anderen Interessierten feiert die Stadt am Sonntag, 18. Oktober, in und um die große Solardachhalle in der Pommernanlage ein buntes Energiefest (Wolfhagen-Gasterfeld), zieht eine Zwischenbilanz zum bislang Erreichten und richtet den Blick in die Energie-Zukunft.
Programm: energiefest_wolfhagen_programm.pdf
Zu den vielfältigen Möglichkeiten, die lokale und regionale Energiewende voran zu bringen und den Wandel mitzugestalten, bekommen Interessierte auf dem Großen Wolfhager Energiefest Informationen aus erster Hand.
Ein attraktives Mitmach-Programm und kulinarische Angebote für Groß und Klein runden die vielen Informationen, Ausstellungen und Fachvorträge an diesem Tag ab.

Kostenfrei mit „elektrischem Rückenwind“ zum Wolfhager Energiefest!

Sowohl am Wolfhager Bahnhof als auch an der Herwig-Blankertz-Schule stehen an diesem Tag Elektroräder des E-Bike-Verleihs Heinrich Müller kostenfrei für Besucherinnen und Besucher bereit! Ein tolles Angebot, um umweltfreundlich und mit „elektrischem Rückenwind“ zum Energiefest zu kommen.

E-Bike-Info:
Tel. 05692 99 60 - 409 und 99 60 – 640
inf(at)energieoffensive-wolfhagen.de


INTERSANTES PROGRAMM IM VORFELD
Donnerstag, 15. Oktober
9:30 bis 11.30 Uhr: Wolfhager Energieweg
kostenlos, Anmeldung erforderlich

Freitag, 16. Oktober
14 bis 16 Uhr Uhr: Wolfhager Energieweg
kostenlos, Anmeldung erforderlich

ab 12:30 Uhr: Fachwerk-Triennale, das Forum für Stadtentwicklung in den historischen Fachwerkstädten Deutschlands
Stadthalle Wolfhagen;
Info: www.fachwerktriennale.de

Samstag, 17. Oktober
vormittags: Regionalmarkt mit nordhessischen Köstlichkeiten vor dem Kulturladen

ab 9:30 Uhr: „Klimafrühstück“ im Kulturladen
Kostenbeitrag: 8 Euro, Anmeldung erforderlich

ab 12 Uhr: Klima- und Energiefilme von und mit Frank Mahlich und Dirk Lindemann im Kulturladen, kostenlos, Anmeldung erbeten

12-13:30 Uhr: „Wolfhager Klimarundgang“ mit den Kopiloten e.V.
Treffpunkt: Regionalmarkt vor dem Kulturladen, Triangelstraße 19
Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen dabei eine andere Seite unseres täglichen Konsums kennen. Interaktiv und spielerisch geht es vor allem um die Themen „Energie“ und „Ernährung“.
kostenlos, Anmeldung erbeten

Anmeldung/Info unter: Tel. 05692-9960-640, info(at)energieoffensive-wolfhagen.de


Hintergrund-Info:
Das Forschungsprojekt „Energieeffiziente Stadt“
Eingebunden ist das große Wolfhager Energiefest in die vielfältigen Aktivitäten der Stadt innerhalb des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Forschungsvorhabens „Energieeffiziente Stadt“. Wolfhagen ist eine von fünf deutschen Städten, die sich im Dienst der Forschung engagieren.
Bereits ab dem 15. Oktober treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der Modellstädte (Delitzsch, Essen, Magdeburg, Stuttgart und Wolfhagen), um sich auf ihrem Jahrestreffen auszutauschen und weiter zu vernetzen.

Kontakt:
Energieoffensive Wolfhagen
Triangelstr. 19
34466 Wolfhagen
Tel. 05692 99 60 - 409 und 99 60 - 640
info(at)energieoffensive-wolfhagen.de
www.energieoffensive-wolfhagen.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen