Skip to content

Workshop von Kassel-West e.V. zur Wilhelmshöher Allee

24.06.2017, 14:00 bis 17:30 Uhr, Stadtteilzentrum Vorderer Westen
Die Verschönerungsmaßnahmen in der Wilhelmshöher Allee sind weitgehend abgeschlossen: es wurden Bäume und Hecken gepflanzt, Rasen zwischen den Gleisen angelegt und es gibt eine neue Möblierung an den Haltestellen. „An der grundsätzlichen Gestaltung der Wilhelmshöher Allee, dem zu großen Teilen vierspurigen autogerechten Ausbau und der vielfachen Führung des Radverkehrs auf den Gehwegen, hat sich nichts ändern“, so Andreas Schmitz, Vorsitzender von Kassel-West e.V.
Der Verein lädt zusammen mit dem Arbeitskreis der vier direkt anliegenden Ortsbeiräte Bad Wilhelmshöhe, Mitte, Vorderer Westen und Wehlheiden und dem Verein „Bürger für das Welterbe“ zu einem Austausch über die Zukunft der Allee ein. Der parteiübergreifende Arbeitskreis hatte sich zu den aktuellen Umbaumaßnahmen gegründet, um diese einerseits zu begleiten, andererseits aber auch darüber hinaus Perspektiven zu entwickeln.
„Ein aktueller Bezugspunkt wird zusätzlich sein, sich die Potentiale des Brüder-Grimm-Platzes zu erarbeiten. Hier werden vermutlich die ersten Anschlussprojekte starten, wenn das Verwaltungsgericht in die Goethestraße umgezogen ist. Hier steht die Verkehrssituation genauso zu Diskussion, wie die Betrachtung neuer Gebäude“, ergänzt Mario Lang für den Ortsbeirat Vorderer Westen. Der Workshop findet statt am 24.06.2017 zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr im Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3 in Kassel.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen