Skip to content

Aufgeschnappt: „….denen wird alles vorne und hinten reingesteckt, und für uns wird immer weniger getan!“

Es dürfte jedem klar sein, um wen es bei diesen beiden Rauchern vor einem Cafe im Vorderen Westen ging. Vom Aussehen und der Spache nicht unbedingt Oberschicht, was man ihnen nicht vorwerfen kann, ich kenne die Leute nicht. Aber trotzdem möchte man ihnen zurufen: „Haltet endlich die Schnauze, hört mit diesem Stammtischgeschwätz auf, informiert euch - und zwar nicht bei Bild, nicht bei RTL und nicht am Getränkekiosk. Und auch nicht unbedingt bei der HNA!


Oder neulich im Getränkemarkt: “…und dann haben die die neuesten Adidas-Klamotten und Smartphones. Sowas kann ich mir nicht leisten!“ Es kotzt mich an. Da kommen Menschen zu uns, die zuhause ein gutbürgerliches Leben wie wir geführt haben, bis die Bomben auf ihre Häuser fielen. Alles was sie retten konnten, paßt in eine Einkaufstüte und das Smartphone ist ihre einzige Verbindung zu Freunden und Verwandten in der Heimat. Und was die Klamotten anbelangt: Die stammen aus der Kleiderkammer des Roten Kreuzes - folglich von dir und mir. Nix is mit Anspruchsdenken und Deluxe-Asylanten.

Aber das geht in die hohlen Schädel vieler unserer Landsleute nicht rein. Niemand verlangt von diesen Dummköpfen, dass sie sich aktiv in der Flüchtlingshilfe engagieren. Kann sogar gut sein, dass sie selber objektiv der Hilfe bedürfen. Aber das Mindeste, was ich mir wünsche ist, dass dieses strunzdumme und mißgünstige Geschwafel aufhört.

Dieser Staat ist einer der reichsten der Erde. Es reicht für alle! Und noch etwas: Es könnte sein, dass die Millionen Neubürger irgendwann einen beträchtlichen Teil eurer Renten und Beihilfen finanzieren! Aber nur, wenn wir ihnen jetzt die Chance geben, sich zu integrieren.

Wer das nicht kapiert, der sollte zumindest die Klappe halten. Das gilt auch und besonders für die Medien!

Ach ja, noch etwas: Das sind keine Diebe, Mörder und Vergewaltiger. Für die Kriminellen ist es weitaus lukrativer, in einem gesetzlosen, sterbenden Staat wie Syrien ihren „Geschäften“ nachzugehen. Auch Islamisten und Terroristen werden sich kaum die mühevolle Flucht antun. Die sind längst hier, nicht zuletzt dank unserer tollen Integration der „Gastarbeiter“ seit 50 Jahren!


Nachtrag: Wer sich lieber mit den Fakten als mit dem dummen Geschwätz abgibt, der wird hier fündig:
https://ennolenze.de/faq-fuer-besorgte-buerger/2073/


(Dank an HF für den Tipp)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen