Skip to content

StadtLabor: "Energiewende in Bürgerhand"



Download: stadtlabor2015-07-30-buergerenergie-ohnemusik.mp3
Beflügelt von der Idee einer dezentralen Energiewende von unten erfuhr der Genossenschaftsgedanke in den letzten Jahren gerade durch die Gründung von Bürgerenergie-Genossenschaften eine Renaissance – auch in Nordhessen. Mit Helga Weber und Wolfgang Ehle von der Bürger Energie Kassel & Söhre eG sowie Iris Degenhardt-Meister und Elke Masche von der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen eG experimentierte das StadtLabor zur Energiewende in Bürgerhand. kassel-zeitung dokumentiert die am 30. Juli 2015 im Freien Radio Kassel ausgestrahlte Live-Sendung. Die Musiktitel sind im Podcast nicht Teil der Sendung. Das hat mit der GEMA zu tun...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

MR am :

Hier sind einige Wortverdreckselungen im Spiel. 1: Eine "Wende in Bürgerhand" ist ein Kohl-abgeleiteter Kalauer. 2: "Beflügelt von" gehört den Vögeln. (Möglichst von Hitchcock.) 3: Die "Idee einer dezentralen Energiewende (nochmal Kohl-Wende) von unten" ist eine völlig unmögliche Sprach-Wende. 4: Die hier hochgejubelten Genossenschaften sind historisch immer Notgemeinschaften gewesen. Sie als aktuelle Globuli aufzupolieren, ist Blindes. Usw. usf.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen