Skip to content

24./25. April 2015 - Baukulturwerkstatt „Vitale Gemeinden“ in Kassel

Sie sind herzlich eingeladen zur ersten Baukulturwerkstatt 2015 der Bundesstiftung Baukultur in Kassel:

In den Baukulturwerkstätten wird gezeigt und darüber diskutiert, was Baukultur zur Erhaltung und Aufwertung der Lebensqualität vor Ort beiträgt.

Wir würden uns freuen, Sie beim Abendempfang in der Weinkirche am 24. April und der Baukulturwerkstatt in der documenta-Halle am 25. April begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen gemeinsam über die Zukunft von Stadt und Land zu diskutieren.

Detaillierte Informationen zum Programm sowie die kostenlose Anmeldung finden Sie auch auf der Homepage der Bundesstiftung Baukultur.

1. Baukulturwerkstatt 2015
in Kassel
24. / 25. April


Thema "Vitale Gemeinden":
In Klein- und Mittelstädten sowie ländlichen Räumen leben ca. zwei Drittel der Bevölkerung Deutschlands auf 96 % der Gesamtfläche der Bundesrepublik. Welchen Stellenwert haben ländliche Räume im Jahrhundert der Städte und wie gestaltet sich das Leben vor Ort? Themen der Werkstatt „Vitale Gemeinden“ sind daher: Identität und Zukunft, Daseinsvorsorge und Kultur, Ortsbild und gebautes Erbe, Bürgerengagement und Gemeinde als Vorbild, Umgang mit Leerstand und innovative Energiekonzepte für ländliche Räume. Die ländlichen Räume sind dabei auch im Jahrhundert der Städte ein bedeutendes Thema. Welche Funktionen werden ihnen heute zugeschrieben und wie gestaltet sich das Leben vor Ort? Welchen Herausforderungen müssen sich Bewohner und Kommunen stellen?

Lässt sich vor dem Hintergrund von Demografie- und Klimawandel auch eine positive Zukunft für das Land entwerfen? Und wie müsste sie insbesondere aus baukultureller Sicht aussehen? Verschiedene Best-Practice Projekte bilden den Ausgangspunkt für einen thematischen Austausch und bringen Akteure und Interessierte ins Gespräch.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen